Künstliche Intelligenz im Kundenservice

Künstliche Intelligenz (KI) beschäftigt die Menschheit bereits seit Jahrhunderten. So ist zum Beispiel von Leonardo da Vinci die Skizze eines Roboters bekannt, der seine Arme bewegen und seine Kopf drehen konnte. Allerdings musste man dann bis zur Neuzeit warten, bis der deutsch-amerikanische Informatiker Joseph Weizenbaum das Thema wieder aktualisierte.

Dieses geschah durch das von ihm entwickelte Computer Programm ELIZA, mit dem er die Verarbeitung natürlicher Sprache durch einen Computer demonstrieren wollte. Dieses Programm gilt aus heutiger Sicht als Prototyp für moderne Chat-Bots. Allerdings kann Künstliche Intelligenz viel mehr sein. So kann diese den Kundenservice eines Unternehmens auf ein völlig neues Level heben und die nachhaltig die Kundenzufriedenheit verbessern.

 

Neue Wege mit Blick auf die Zukunft

KI_durch_steigende_ansprueche_im_service
KI_durch_strukturellen_wandel

 

 

Künstliche Intelligenz im Kundenservice optimal nutzen

Hier steht zunächst einmal die Klassifizierung von Inhalten im Vordergrund. Dieses alleine führt schon zu einer erheblichen Entlastung von Routinearbeiten. So können mit Hilfe der Künstlichen Intelligenz heute bereits 95 % der Korrespondenz automatisch und präzise dem richtigen Geschäftsvorfall zugeordnet werden.

Diesem folgen eine Extrahierung von Fachdaten, die u. a. das Ziel hat, Kunden automatisch zu identifizieren oder wichtige Informationen von Vorgängen korrekt zuzuordnen. Nachdem dieses erfolgt ist, können dann Vorgänge mit Informationen einer Wissensdatenbank angereichert werden.

Sie wünschen weitere Informationen?
Gratis Infomaterial erhalten!

Sie erhalten von uns ausführliches und exklusives Infomaterial gratis

 

 

Global Player haben Potenzial der Künstlichen Intelligenz bereits erkannt:

Allianz nützt bereits die Künstliche Intelligenz im Kundenservice
Conrad nützt bereits die Künstliche Intelligenz im Kundenservice

 

 

 

 

K.I. – POTENZIAL UND VORGEHEN

Künstliche Intelligenz ist die Zukunft
„Noch kürzlich wurde die Künstliche Intelligenz (K.I.) als ein wenig
praxisrelevantes Spezialgebiet von Computerwissenschaftlern abgetan. Seit jedoch die globalen Internetunternehmen massiv in K.I. investieren, enorme Fortschritte in der Anwendung erzielten und die vierte Entwicklungsphase kognitiver Systeme einläuteten, hat sich diese Sicht gewandelt.“

Dr. Mathias Weber – Bereichsleiter Bitkom


Bereits jetzt die K.I. nutzen

Das geringe Risiko früh in die K.I. einzusteigen,
wird durch den Mehrgewinn des Ausnutzens der Frühphase übertroffen.


Garantierter Return on Invest 

zu erwartenden Ersparnisse um ein vielfaches Höher als die
Projektkosten

Künstliche Intelligenz im Kundenservice

 

 

Noch nicht überzeugt?
Nehmen Sie Kontakt auf!

Einer unserer Experten meldet sich innerhalb der nächsten 4 Stunden bei Ihnen.